Bauen in Erftstadt. Titelfoto B&B Services GmbH

Was heißt eigentlich ökologische Bauweise?

Holzrahmenbau / Holztafelbau


Unter den Holzbauweisen ist der Holzrahmenbau / Holztafelbau am weitesten verbreitet.

Dies liegt einerseits daran, dass sich mit dem Holzrahmenbau ein Holzhaus vergleichsweise günstig erstellen lässt. Hinzu kommt, dass die Holzrahmenbauweise ein sehr flexibles System ist und sich sehr gut an die bestehenden Gegebenheiten und Nutzungskonzepte anpassen lässt.

Nicht zuletzt deshalb werden heute viele Fertighäuser mit der Holzrahmenbauweise erstellt.

 

Konstruktionsprinzip beim Holzrahmenbau

Bei der Holzrahmenbauweise wird ein tragendes Gerüst aus Holzbalken mit Plattenwerkstoffen beplankt. Diese Plattenwerkstoffe sind üblicherweise Holz- oder Gipsfaserplatten. In den Zwischenräumen wird die Wärmedämmung eingebracht, so dass tragende Konstruktion und Dämmung in einer Ebene liegen.

 

Auf diese Weise wird eine sehr gute Wärmedämmung bei geringen Wandstärken

erzielt. Um Wärmebrücken durch das Traggerüst zu vermeiden, sollten zwei oder drei gegeneinander versetzte Dämmschichten verwendet werden. Auf diese Weise lässt sich mit der Holzrahmenbauweise ohne Probleme ein Passivhaus-Standard bei vergleichsweise geringen Wandstärken erreichen.

Bauteile können vorgefertigt werden


Ein großer Vorteil der Holzrahmenbauweise ist der hohe Vorfertigungsgrad in der Zimmerei. Dort werden die einzelnen Wände bereits mit Wärmedämmung und manchmal sogar mit Fenstern fertig erstellt und müssen auf der Baustelle dann nur noch zusammengefügt werden.

Auf diese Weise kann der Rohbau innerhalb von wenigen Tagen errichtet werden und ermöglicht so eine gewisse Unabhängigkeit von der Witterung.

 

Diese Tatsache macht den Holzrahmenbau besonders kostengünstig und ist zudem ein Grund, warum sich diese Holzbauweise zunehmender Beliebtheit erfreut.

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten beim Holzrahmenbau


Der Holzrahmenbau ist sehr vielfältig einsetzbar. Am beliebtesten ist diese Bauweise beim Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern. Aber auch bei der Errichtung von mehrgeschossigen Bauwerken hat sich diese Bauweise bereits bewährt.

weitere Beiträge

Allgemein

Was ist besser, ein Haus aus Holz oder Stein?

Die überwiegende Zahl an Häusern in Deutschland wird aus Stein gemauert. Dabei bietet ein Haus aus Holz viele Vorteile hinsichtlich Wohnqualität und Energieeffizienz und ist von daher eine sehr gute Alternative.

Weiterlesen »
Titelbild Mehrgenerationenhaus
realisierte Projekte

Wohnform: Mehrgenerationenhaus

Ein Mehrgenerationenhaus beschreibt eine neue Wohnform, in der mehrere Generationen – ob verwandt oder nicht – unter einem Dach wohnen. Im Gegensatz zu einer WG oder einem Einfamilienhaus, handelt es sich hier um einzelne Wohneinheiten, die über Gemeinschaftsräume verbunden sind.

Weiterlesen »
Holzständerhaus
Hausbau

Holzständerhaus

„Stein auf Stein – so soll es sein.“

Wenn es um den Traum vom eigenen Haus geht, denken viele zunächst an den altbewährten Massivbau. Wer als zukünftiger Bauherr beim Hausbau jedoch Geld und Zeit sparen möchte, ohne auf Stabilität und Energieeffizienz zu verzichten, findet in der Holzständerbauweise eine attraktive Alternative zum Massivbau.

Weiterlesen »